Der Kirchenchor setzt auf neuzeitliche Lieder

«

Der Vize-Präsident Christoph Koch leitete die Generalversammlung des Kirchenchors Matzendorf. Er durfte neben den zahlreichen Sängerinnen und Sängern auch die Chorleiterin Gabriella Toth begrüssen. Mit einer Schweigeminute gedachte man dem verstorbenen Mitglied Greti Bieli.

Im Jahresbericht wurde das verflossene Vereinsjahr aufgerollt. Nebst den monatlichen Kirchenauftritten erfreute man die Seniorinnen und Senioren im Altersheim «Inseli» in Balsthal mit einem Ständchen. Ein weiterer Leckerbissen war die Mitgestaltung des Weihnachtsgottesdienstes am Heiligabend. Es wurde die Messe «Missa brevis Sancti Johannis Deo» von Joseph Haydn mit Orchesterbegleitung gesungen. Dem geselligen Aspekt wurde mit einer Reise auf die Rigi Rechnung getragen. Schönes Wetter, Wanderungen und viel Gesang bereicherten den Ausflug.

Leider demissionierte die Rechnungsführerin Alexandra Müller. Der Vorstand setzt sich nun wie folgt zusammen: Vize- Präsident: Christoph Koch; Aktuarin: Gisela Nussbaumer; Kassierin: Gabi Imesch; Beisitzerin: Maya Nussbaumer.

Fürs kommende Vereinsjahr wurden Ziele festgelegt. Die Dirigentin ist am Aufbau einer Vereins-Homepage. sie wird demnächst aufgeschaltet. Gesanglich will man sich vermehrt auch der weltlichen Chorliteratur widmen. Mit einem Konzert will man der Öffentlichkeit offenbaren, dass neuzeitliche Lieder dem Chor gut anstehen und mit Freude gesungen werden.

Die Generalversammlung wurde in zwei Teile gegliedert und auf zwei Abende aufgeteilt. Zum geselligen Teil waren die Partner, Ehrengäste und Seelsorger eingeladen. Nebst Essen und Trinken wurden die Gäste mit einem Ständchen beehrt.

Es durften auch Ehrungen durchgeführt werden. Über die Hälfte der Mitglieder erhielt ein Geschenk für fleissigen Probenbesuch. Margrith Eggenschwiler durfte auf 50 Jahre und Daniel Meister auf 30 Jahre Gesangstreue zurückblicken.

Mit dem Lied «Good Night Ladys» wurden die Gäste verabschiedet.

Von Hanni Infanger und Eduard Meister

Merken